ARENA DER TRÄUME: SPENDENÜBERGABE

Unser langjähriger und treuer Eisbären-Sponsor, die MTG Wirtschaftskanzlei, unterstützt großzügig unser Sozialprojekt „Arena der Träume“.  
Beim diesjährigen EM-Tippspiel wurden von den MTGlern insgesamt 1.250 € gesammelt und uns nun übergeben.

"Die Eisbären Regensburg sind eines der sportlichsten Aushängeschilder unserer gesamten Region, sehen sich aber auch in einer starken gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung und nutzen ihre Popularität und Aufmerksamkeit auch für die Entwicklung eigener sozialer Initiativen. Als Partner der Eisbären merken wir, dass Projekte wie die Arena der Träume oder die Eisbären Traumpfoten von Herzen kommen und leidenschaftlich verfolgt werden. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir diese Projekte aus unserem Spendentopf unterstützen können, den wir zusammen mit unseren Mitarbeitern in gemeinsamen Aktionen für regionale soziale Aktivitäten gefüllt haben“, so MTG-Geschäftsführer Matthias Baier.
 
Wir bedanken uns herzlich für dieses Engagement und die tolle Geste!


REMINDER: SICHERE DIR DEIN HOCKEY IS DIVERSITY SHIRT

Am 22. Oktober gibt es mit dem ersten „Hockey is Diversity-Spieltag“ eine absolute Premiere im deutschen Eishockey. Zu diesem Spieltag mit dem Motto „United We Fight For Equality!“ ist derzeit ein exklusives T-Shirt in limitierter Auflage in unserem Onlineshop erhältlich, das die Partnerschaft der Eisbären Regensburg und Hockey is Diversity unterstreicht. Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf gehen an Hockey is Diversity.

Mach auch Du mit, sichere Dir Dein Shirt unter https://eisbaeren-regensburg.shop/products/eisbaren-regensburg-t-shirt-black-hockey-is-diversity und unterstütze uns am 22. Oktober live in der Arena - lass uns gemeinsam Farbe bekennen, zu einer inklusiven Willkommenskultur im Eishockey.

@hockeyisdiversity #regensburg


NACHBERICHT UND HIGHLIGHTS: EISBÄREN BEZWINGEN DEGGENDORF NACH PENALTYKRIMI MIT 4:3

Im zweiten Spiel des Donaupokals gegen den Deggendorfer SC musste Coach Max Kaltenhauser auf Lukas Wagner, Marvin Schmid, Petr Heider und Nikola Gajovsky verzichten. Im Tor stand Patrick Berger, der mit Jonas Leserer das Torhütergespann bilden sollte.

Beide Teams boten den Zuschauern ein unterhaltsames erstes Spieldrittel, nur der Torerfolg blieb auf beiden Seiten noch aus.
Im Mittelabschnitt machten beide Teams da weiter wo sie aufgehört hatten, kämpften um jeden Zentimeter auf dem Eis und zeigten ansprechendes Eishockey. Auch mit dem Toreschieslßen sollte es nun klappen. Den Anfang damit machten die Gäste, doch die Eisbären machten es ihnen direkt nach und brachten das Spielgerät gleich dreimal im Tor von Timo Pielmeier unter. Kurz vor der Pause konnte der DSC noch verkürzen und stellte somit auf den 3:2 Pausenstand. Im letzten Abschnitt konnten sich beide Teams zahlreiche Chancen erspielen, doch einen Treffer erzielten nur die Gäste kurz vor Ende der Partie. Mit dem Spielstanden von 3:3 ging es in die Verlängerung, doch auch diese bracht keine Entscheidung. Nun musste das Penaltyschießen die Partie entscheiden. Die sollte ein absoluter Krimi werden und bot den 1068 Zuschauern beste Unterhaltung. Den 18. und zugleich entscheidenden Versuch versenkte schließlich Verteidiger Xaver Tippmann sehenswert zum 4:3 Endstand.

Max Kaltenhauser nach dem Spiel: "Heute war es nicht leicht für uns, das Spiel in Bayreuth war sehr intensiv und es war unser erstes Wochenende mit zwei Spielen, dazu ein hochkarätiger Gegner. Aber wir haben wieder gut gespielt und dann auch verdient das glücklichere Ende für uns gehabt."

Torschützen: Peter Flache, Lukas Heger, Andrew Schembri und Xaver Tippmann.

Weiter geht's kommenden Freitag, dann mit dem Rückspiel beider Teams in Deggendorf. Spielbeginn in Niederbayern ist um 20.00 Uhr.

Die Highlights vom Spiel gibt’s hier https://www.thefan.fm/details/5855/

Foto: ArSito Melanie Feldmeier


WICHTIGER HINWEIS AUFGRUND DER ERNEUERUNG DER ARENA BESTUHLUNG

Wie ihr sicher mitbekommen habt, bekommt unser Wohnzimmer nach 22 Jahren nach einer neuen Kälteanlage in diesen Wochen eine neue Bestuhlung.

Hierfür möchten wir uns sehr herzlich bei unserem Partner und Sponsor, dem das Stadtwerk Regensburg sowie der Stadt Regensburg bedanken!

Wie uns gestern vom Hallenbetreiber, das Stadtwerk.Donau-Arena, mitgeteilt wurde, kommt es aufgrund der Maßnahme in den nächsten Wochen noch zu leichten Beeinträchtigungen.

So werden beim Spiel am Sonntag gegen Deggendorf nicht alle Stehplätze in B8 bis B12 zur Verfügung stehen. Wir müssen daher alle betroffenen Dauerkarteninhaber dieser Bereiche bitten, bei diesem Spiel auf andere Stehplatzblöcke auszuweichen.

Wir bitten auch im Namen unseres Partners, dem Stadtwerk, um Verständnis.


NACHBERICHT UND HIGHLIGHTS: GESCHLOSSENE TEAMLEISTUNG BRINGT 7:4 ERFOLG ÜBER BAYREUTH

Torschützen: Nico Kroschinski, Richard Divis (2), Andrew Schembri, Matteo Stöhr, Petr Heider und Lukas Heger

Ohne Peter Flache, Lukas Wagner und den verletzten Marvin Schmid angetreten, starteten die Eisbären gut in die Partie und spielten munter nach vorne. Doch auch die Tigers suchten den direkten Weg in die Offensive. Den ersten Treffer des Abends, in einer allgemein unterhaltsamen Partie, konnten die Hausherren in Überzahl erzielten. Jedoch ließ der Ausgleich nicht lange auf sich warten, denn nur wenige Minuten später war der Spielstand durch einen schönen Spielzug der Eisbären wieder ausgeglichen.
Im zweiten Abschnitt zeigten beide Teams, dass sie an diesem Abend große Lust auf Toreschießen hatten. Stattliche sieben Treffer gab es im Mitteldrittel zu verzeichnen. Zur Pause stand ein 5:4 für sie Oberpfälzer auf der Anzeigetafel.
Im Schlussabschnitt wirkten die Eisbären trotz der weiteren Ausfälle von Nikola Gajovsky und Petr Heider deutlich wacher und konzentriert, ließen nichts mehr anbrennen und setzten noch zwei Treffer zum 7:4 Endstand drauf.

"Auch wenn es nur ein Vorbereitungsspiel war, bin ich sehr stolz auf meine Mannschaft. Solche Spiele mit den ganzen Ausfällen gewinnt man nur, wenn man eine Mannschaft ist und alle an einem Strang ziehen. Wir haben die Woche über wie immer professionell gearbeitet und die Jungs haben die trainierten Elemente hervorragend umgesetzt.Die Verletzungen von Gajovsky und Heider trüben den Erfolg natürlich, aber wir hoffen dass es nicht so schlimm ist", so Coach Max Kaltenhauser nach der Partie.

Alle Highlights zum Spiel findet ihr hier https://www.thefan.fm/details/5831/

Weiter geht es für unsere Jungs bereits am Sonntag um 17.00 Uhr gegen den Deggendorfer SC in eigener Halle zum zweiten Spiel des Donaupokals.


4.SIEG IM 4.TESTSPIEL

Unsere Eisbären lassen auch in Bayreuth nichts anbrennen und gewinnen mit 7:4 gegen die Tigers aus der DEL2.
Die Torschützen: Kroschinski, Divis (2x), Schembri, Stöhr, Heider und Heger.
Weiter geht es am Sonntag um 17:00 Uhr zu Hause gegen den Deggendorfer SC


EISBÄREN AM WOCHENENDE DOPPELT GEFORDERT

Für die Eisbären Regensburg steht ein hartes Wochenende vor der Tür. Bereits heute Abend gastieren die Oberpfälzer um 20.00 Uhr bei den Bayreuth Tigers, welche nach der 3:5 Niederlage vor zwei Wochen in Regensburg auf Revanche vor eigenem Publikum aus sind.
Zum zweiten Spiel des Donaupokals tritt am Sonntag um 17.00 Uhr dann der Deggendorfer SC in der Donau Arena an.

Hinter den Eisbären liegt eine turbulente Woche. Zum einen wurde die Zusammenarbeit mit Alexander Dotzler beendet und zum anderen müssen die Oberpfälzer lange auf Neuzugang Marvin Schmid verzichten.
Der junge Stürmer, welcher in den ersten Testspielen eine hervorragenden Eindruck hinterließ, verletzte sich beim Gastspiel in Passau früh in der Partie schwer und fällt auf unbestimmte Zeit aus. Fehlen wird morgen zudem Peter Flache, der sich auf Trainerscheinlehrgang befindet. Ausserdem wird Lukas Wagner an diesem Wochenende das DNL-Team unterstützen.

Die Bayreuth Tigers können bis auf den verletzten Moritz Schug mit ihrem kompletten Kader antreten.
Tigers-Coach Petri Kujala will an diesem noch einmal ein paar Sachen testen, doch vorrangig sollen sich die Reihen für den bevorstehenden Saisonstart einspielen.

Die Mannschaft aus Deggendorf wurde in der Sommerpause richtig umgekrempelt und ordentlich verstärkt. Die Niederbayern zählen ohne Zweifel zu den Topteams der Oberliga. Der Transfercoup ist den Verantwortlichen sicherlich mit Goalie Timo Pielmeier gelungen. Der deutsche Meister und Ex-Nationalspieler kehrte im Sommer zu seinem Heimatverein zurück und wird dem DSC ein starker Rückhalt sein. Verzichten muss Chris Heid auf den verletzten Phillip Messing.

Verfolgen könnt ihr beide Spiele unserer Mannschaft live auf www.sprade.tv.
Zudem gibt es unter www.eisbaeren-liveticker.de einen Liveticker in dem ihr mit den aktuellen Spielständen auf dem Laufenden gehalten werdet.


HERZLICH WILLKOMMEN: ICE Business GmbH Professional Ice Rinks

Die Eisbären Regensburg begrüßen einen neuen Sponsor: Die ICE Business GmbH Professional Ice Rinks.
Das Regensburger Unternehmen gilt mit seiner 35-jährigen Erfahrung als Spezialist in Eistechnik und Zubehör und baut mittlerweile weltweit mobile und permanente Eisbahnen. Seit 15 Jahren bereits rüsten sie in der Donau-Arena das Eis mit ihrer speziellen Eisfarbe aus, mit der sie  Marktführer in Deutschland sind.  “Als regionales Unternehmen ist es uns ein Anliegen, hier den Eissport zu unterstützen!”, so Geschäftsführer Scherrieble.

Wir freuen uns sehr über diesen neuen Zusammenschluss und bedanken uns bei der ICE Business GmbH für Ihr Engagement.


STATEMENT ZUR BEENDIGUNG DER ZUSAMMENARBEIT MIT ALEXANDER DOTZLER

Leider verhält es sich im sportlichen wie im "normalen" Leben:
Manchmal ergibt es sich, dass Partnerschaften nicht optimal funktionieren, egal wie sehr sich beide Seiten dies wünschen. Eine Trennung ist dann für alle Beteiligten oft die beste Lösung.

Außerdem gehört es zu unseren Grundsätzen, dass wir generell keine Gründe, Umstände oder Rahmenbedingungen von Personalwechseln öffentlich diskutieren.

Auch wenn dies für unsere Fans, Sponsoren, Partner und die Medienschaffenden sicher anders wünschenswerter wäre, sehen wir darin einen fairen und verantwortungsvollen Umgang miteinander.


UPDATE ZUR VERLETZUNG VON MARVIN SCHMID

Stürmer Marvin Schmid musste sich einer Operation unterziehen, die aufgrund der erlittenen Oberkörperverletzung im Spiel gegen Passau notwendig wurde. Die OP wurde am 22.09. von unserem Teamarzt Dr. Michael Zellner erfolgreich durchgeführt.

Über die Ausfalldauer lässt sich im Moment noch nichts Genaues sagen. Unsere medizinische Abteilung geht jedoch von einer mehrwöchigen Regenerationsdauer aus.

Wir wünschen unserer Nummer 13 eine schnelle und gute Genesung!