Ein Leuchtturmprojekt für Regensburg und die Region.

Die Eisbären Regensburg stehen mit ihren Werten Leidenschaft. Innovation. Zusammenhalt als starker Partner für die Region. Soziales Engagement sehen wir als Selbstverständlichkeit. Um dieses Engagement auf ein verlässliches und nachhaltiges Fundament zu stellen, präsentieren wir die...

EISBÄREN TRAUMPFOTEN

F*CK CANCER-SPIELTAG

TEAM BANANENFLANKE

Christian Sommerer
Geschäftsführer
EVR Eisbären GmbH & Co. KG

„Nach der Konzeptionierung und Initiierung unseres F*CK Cancer Spieltages sowie der Eisbären Traumpfoten habe ich mich entschieden, für unsere unterschiedlichen sozialen Projekte eine eigene Plattform zu schaffen, auf der wir zukünftig all unsere Aktionen bündeln. Deshalb habe ich die Arena der Träume gegründet.

Ich möchte mich sehr herzlich bei allen Sponsoren, Kooperationspartnern sowie unseren Fans bedanken, ohne die dieses Projekt niemals möglich wäre.

Mein besonderer Dank gilt Frau Dr. Astrid Freudenstein für die Übernahme der Schirmherrschaft für Arena der Träume.“

Dr. Astrid Freudenstein
Bürgermeisterin der Stadt Regensburg
(Sport und Soziales)
Schirmherrin Arena der Träume

„Gerne habe ich die Schirmherrschaft für das neue Sozialprojekt der Eisbären Regensburg übernommen. Schon der Name „Arena der Träume“ hat mich begeistert.

Als Regensburger Traditionsverein wollen die Eisbären in Zukunft noch mehr soziale Verantwortung übernehmen. An verschiedenen Aktionstagen haben die Organisation und die Eishockeycracks ihr großes Herz für Menschen, denen es nicht so gut geht, gezeigt – vor allem Kinder liegen unseren Eisbären am Herzen. Mit neuen, ganz besonderen Ideen soll dieses Engagement jetzt noch verstärkt werden.

Ich freue mich als Schirmherrin kräftig mithelfen zu dürfen.“

SPONSOREN DER ARENA DER TRÄUME:

KOOPERATIONS- & SOZIALPARTNER:

Das Herz der Eisbären ist unsere Spielstätte, die “das Stadtwerk.Donau-Arena”. Dort jagen unsere Profis leidenschaftlich beim schnellsten und dynamischsten Mannschaftssport der Welt dem Puck und Punkten hinterher, frenetisch unterstützt von unseren zahlreichen Fans.

Die Eishockey-Community ist eine sehr emotionale und leidenschaftliche Familie. Sämtliche Impulse gehen von unserer Spielstätte aus. In unserer Arena feiern wir grandiose Siege und trauern bei bitteren Niederlagen. Dort verbindet sich unsere Eisbärenfamilie aus Sponsoren, Fans und Unterstützern und teilt eines der faszinierendsten Livesport-Erlebnisse.

Wir möchten jenen Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, die Möglichkeit geben, Teil unserer Familie zu werden und von der Strahlkraft des Sports und unseres Umfeldes zu profitieren.

In unserer Arena werden die sozialen Projekte der Eisbären konzentriert und professionell betreut. Durch den engen Kontakt mit unseren Spielern, Funktionären, Sponsoren, Volunteers und Fans schaffen wir einzigartige Erlebnisse, helfen bei dringend benötigter Unterstützung, sammeln Spendengelder oder sorgen einfach für ein Lächeln und einige Zeit Sonnenschein im Leben.

Die ARENA DER TRÄUME - ein Leuchtturmprojekt für die Stadt und die Region.

Garant hierfür ist die Realisierung eines bislang in Deutschland einzigartigen Projektes:

DIE SOZIALEN PROJEKTE DER EISBÄREN

Dass Hunde einen positiven Effekt auf Menschen mit Beeinträchtigungen haben und bei der Therapie- und Alltagsbewältigung eine wichtige Hilfestellung sein können, hat der Psychologe Boris Levinson bereits 1962 herausgefunden. Aus zahlreichen Studien weiß man heute, dass Hunde Entspannung und Stressreduzierung bewirken sowie das Wohlbefinden steigern können.

Hunde stellen für Menschen nicht nur einen wichtigen Sozialpartner dar, sondern können durch eine spezielle Ausbildung auch eine intensive Hilfestellung sein.

Die Anschaffung sowie die Ausbildung von Assistenzhunden oder auch Therapiebegleithunden für tiergestützte soziale/therapeutische Arbeit werden in Deutschland leider nicht durch öffentliche Gelder bzw. den Krankenkassen finanziert. Hier sind die betroffenen Menschen auf Spenden angewiesen.


Assistenzhunde sind speziell und individuell ausgebildete Hunde, welche als medizinisches Hilfsmittel, für Menschen mit Beeinträchtigung oder chronischer Erkrankung dienen. Im Idealfall zieht der Hund bereits als Welpe bei dem Menschen mit Beeinträchtigung ein und lebt und arbeitet in dessen Haushalt. Der Assistenzhundehalter versorgt den Hund und wird durch die Trainer in der Ausbildung seines eigenen individuellen Assistenzhundes angeleitet.

Die Kosten eines Assistenzhundes belaufen sich je nach Form der Beeinträchtigung auf ca. 15.000,00 EUR. Die Dauer der Ausbildung beträgt im Schnitt zwei Jahre.


Man unterscheidet zwischen:

  • Assistenzhund bei motorischen Beeinträchtigungen
  • Assistenzhund bei Gehörlosigkeit oder Schwerhörigkeit
  • Assistenzhund bei Epilepsie
  • Assistenzhund bei Diabetes
  • Assistenzhund für psychische Erkrankungen
  • Assistenzhund für geistige Behinderungen


Ein Besuchshund oder Begleithund für tiergestützte soziale Arbeit (auch Therapiebegleithund genannt) unterstützt seinen Halter bei seiner Arbeit oder seinem Engagement mit beeinträchtigten Menschen oder in sozialen Institutionen. Sie helfen Zugänge zu Menschen zu öffnen und emotionale Barrikaden zu überwinden.

Das Wirkungspanorama hundegestützter Intervention ist vielfältig und umfasst gleichermaßen kognitive, emotionale, motivationale und soziale Aspekte. Hunde steigern das Commitment zu Interventionen bei Klienten und Patienten, indem sie deren Motivation und Durchhaltevermögen steigern.


Sie wirken als Katalysatoren in sozialen Settings wo sie einerseits allein durch ihre Anwesenheit das soziale Klima verbessern, Kommunikations- und Interaktionsmuster zum Positiven verändern, andererseits bei Intervention durch eine Verschiebung des Fokus weg vom eigenen Selbst und dem Gegenüber eine Perspektivenübernahme unterstützen. Hunde unterstützen Menschen in der Verbesserung ihrer Bewegungsfähigkeit und ihrem Willen zu Aktivität, und nicht zuletzt bringen sie Freude und Lachen ins Leben.

Auch für Therapiebegleithunde werden die Kosten leider nicht übernommen. Die Kosten für die Anschaffung und Ausbildung eines Therapiehundes liegen bei ca. 5.000,00 EUR.

Die Eisbären Traumpfoten möchten sowohl den Kauf als auch die Ausbildung von Assistenz- und Therapiebegleithunden ermöglichen, um bedürftigen Menschen und Familien diese dringend benötigte Unterstützung zukommen zu lassen.

Die Ausbildung der Hunde wird im interdisziplinären Team aus Sozialpädagogen, Assistenzhundetrainern und Hundetrainern der Arbeitsgemeinschaft Mantrailing – Rettungshundestaffel und Therapiehundezentrum durchgeführt.

Wissenschaftlich evaluiert und beraten werden die Eisbären Traumpfoten von Frau Prof. Dr. Silke Schworm, Professorin für Erziehungswissenschaft an der Fakultät für Humanwissenschaften an der Universität Regensburg. Einer Ihrer Forschungs- und Lehrschwerpunkte liegt auf der tiergestützten Intervention in Lehr- und Lernkontexten.


Die Eisbären engagieren sich stark für ihre Sozialpartner. Um dieses Engagement zusammenzufassen und mehr Strahlkraft zu erzielen, initiierte Geschäftsführer Christian Sommerer in der Saison 2018/2019 erstmals einen F*ck Cancer-Mottospieltag, der ganz im Zeichen des Kampfes gegen den Krebs steht.
Dank der Aktionen rund um diesen jährlich stattfindenden Spieltag konnten bislang Dank der treuen und leidenschaftlichen Eisbären Fans über 15.000,00 EUR an Spenden gesammelt werden.


Die Eisbären Regensburg engagieren sich als Teamsponsor bei Team Bananenflanke. In der Saison 2018/2019 wurde das Team Orange der Eisbären Meister.

Zahlreiche Aktionen und Einladungen für Team Bananenflanke zu den Eisbären und Spielen sorgen für eine enge Verbindung zwischen den Kindern und unseren Spielern und Funktionären.

UNTERSTÜTZER WERDEN - Sprechen sie uns an!

Ihre Ansprechpartner:

Christian Sommerer
Armin Wolf

Tel.: 0941 4672270
Mail: arenadertraeume@eisbaeren-regensburg.de