ARENA DER TRÄUME, DIE PARTNER: TEAM BANANENFLANKE REGENSBURG

Diese Partnerschaft gehört schon fest zu den Eisbären, und die Jungs und Mädels vom Team Bananenflanke sind immer sehr gern gesehene Gäste bei uns in der Donau-Arena. Wir haben sie in der letzten Saison bei uns vermisst!

Daher freuen wir uns besonders, dass wir diese tolle Partnerschaft nun auch auf unser Sozialprojekt „Arena der Träume“ ausweiten können.

Team Bananenflanke-Gründer Ben Rückerl dazu: „Wir sind „bananig“ stolz, dass wir ein Teil der „Arena der Träume“ sind! Bei den Eisbären wird nun schon jahrelang Top-Arbeit geleistet und der Verein lebt seine soziale Verantwortung sensationell aus! Wir durften das in den letzten Jahren bei einigen gemeinsamen Aktionen schon ,hautnah´ erleben! Als gebürtiger Regensburger freut es mich ganz besonders, dass zusammen wächst, was zusammen gehört! Sport kann so viel mehr!“

Beim Team Bananenflanke läuft derzeit eine Crowdfunding-Aktion zum Restart des Fußballtrainings für Kinder mit geistiger Behinderung. Infos dazu gibt’s es auf der Homepage www.team-bananenflanke.de.

Wir hoffen, dass alle Team Bananenflanke Sportlerinnen und Sportler fit und gesund bleiben und bald wieder trainieren dürfen. Eine herzlichen Einladung – sobald wie möglich – zu den Eisbären Regensburg steht!


ARENA DER TRÄUME, DIE PARTNER: BUNTER KREIS KUNO FAMILIENNACHSORGE

Seit 2019 stehen die Eisbären Regensburg und der Bunte Kreis KUNO Familiennachsorge in Kontakt und es war von Beginn an viel gegenseitige Sympathie und Begeisterung spürbar. Wir freuen uns, diese Partnerschaft nun auch mit unserem Sozialprojekt „Arena der Träume“ weiterzuführen. Was uns auf Anhieb verband, war die Anerkennung und die Achtung für das, was jeder von uns aus vollster Überzeugung und mit viel Herzblut leistet - auf dem Eis, in der „Arena der Träume“ und bei den Familien zuhause.
„Persönlich beeindruckt mich das soziale Engagement der Eisbären sehr. Seit Jahren unterstützen sie verschiedene gemeinnützige Institutionen, die sich um kranke, behinderte und von Behinderung bedrohte Kinder und Jugendliche annehmen, so auch uns, den Bunten Kreis KUNO Familiennachsorge an der Klinik St. Hedwig in Regensburg. Im Rahmen der Sozialmedizinischen Nachsorge betreut der Bunte Kreis nach einem stationären Aufenthalt Familien mit Früh- und Risikogeborenen, schwerst- chronisch- und krebskranke Kinder und Jugendliche. Oft sind es auch Kinder mit sehr seltenen Erkrankungen,“ so Renate Fabritius-Glaßner, Leiterin des Bunten Kreises KUNO Familiennachsorge und ergänzt: „Die Partnerschaft mit den Eisbären hilft uns zum einen, den Bekanntheitsgrad des Bunten Kreises zu steigern. Dafür sind wir sehr dankbar. Es ist ein großer Gewinn, wenn betroffene Familien, Angehörige und Freunde wissen, an wen sie sich wenden können.
Zum anderen hilft es uns auch, bei Spendern und Sponsoren bekannt zu werden. Denn zur Sicherstellung der flächendeckenden Versorgung sind wird dringend auf Spenden angewiesen. Unsere betreuten Familien wohnen in einem Umkreis von 50 – 60 Kilometer. Das bedeutet für den Bunten Kreis KUNO Familiennachsorge lange Fahrzeiten und viele Kilometer, welche hohe Kosten mit sich führen. So tragen die Eisbären, die Spender und Sponsoren dazu bei, dass aus Angst und Verzweiflung, Hoffnung und Zuversicht wächst und das Leben mit der Erkrankung zuhause gelingt!“
Eisbären Geschäftsführer Christian Sommerer zur Partnerschaft: „Das Sozialprojekt „Arena der Träume“ ist ein Herzensprojekt von uns, mit dem wir einen Teil der uns entgegengebrachten Leidenschaft und Unterstützung an andere Menschen weitergeben können. Wir sind nicht nur stolz, sondern auch dankbar, Initiativen wie den Bunten Kreis KUNO Familiennachsorge dadurch begleiten zu können und freuen uns sehr über diese Partnerschaft.“


ARENA DER TRÄUME, DIE PARTNER: VKM Regensburg

Der Regensburger Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen hat ein großes Ziel: Bis 2025 soll „Theo“, das Zentrum für tiergestützte Therapien Ostbayern, entstehen. „Dies ist ein sehr großes Unterfangen, welches wir sehr gerne unterstützen“, so Eisbären Geschäftsführer Christian Sommerer. „Wir benötigen rund 3,5 Millionen Euro, um das Zentrum in der Gemeinde Zeitlarn aufzubauen. Die Verantwortlichen des vkm freuen sich daher sehr, dass „Theo“ Teil der „Arena der Träume“ ist und somit Unterstützung durch die Eisbären und ihre vielen Fans erfährt. Besonders freut uns, dass die Eisbären mit ihrem Projekt „Eisbären Traumpfoten“ auch selbst tiergestützte Therapie für Menschen mit Beeinträchtigungen oder Erkrankungen ermöglichen. Zusammenarbeit schafft Synergieeffekte und bietet vielfältige Angebote, bündelt damit Energien und weckt Einsatzfreude.“, freut sich die vkm-Vorsitzende Christa Weiß. Der vkm Regensburg engagiert sich seit über 50 Jahren für für Menschen mit Behinderungen und besonderen Herausforderungen. Er unterstützt sie und deren Angehörige, hilft die Lebensqualität zu verbessern und ermöglicht mehr Lebensfreude. Die Eisbären Regensburg sind stolz, einen Beitrag zu diesem großartigen Engagement leisten zu können.