NEUE ZUGANGSREGELN FÜR DIE SPIELE MIT 2G PLUS

Nach den Kabinettsbeschlüssen der bayerischen Staatsregierung ändern sich ab Mittwoch, 24.11. erneut die Zugangsregeln für unsere Heimspiele.

Für das Ticketing ergibt sich für Businessdauerkarten-, Dauerkarten- und Tageskarteninhaber aufgrund der Einführung des Mindestabstands neue Regelungen. Wir bitten daher, den gesamten Text aufmerksam zu lesen!

Im Detail bedeutet das für den Arenabesuch, dass der Zutritt nur noch unter folgenden Bedingungen zulässig ist:

• Vollständig geimpft mit entsprechendem Nachweis für alle Besucher über 12 Jahren und 3 Monate.

• Genesen mit entsprechendem Nachweis für alle Besucher über 12 Jahren und 3 Monate.

• Zusätzlich ist – neben der Vorlage eines offiziellen Ausweispapiers – ein offizieller und personalisierter negativer Schnell- oder PCR–Test vorzuzeigen (kein Selbsttest), nicht älter als 24 h vor Betreten der Arena bzw. 48 h beim PCR-Test.

• Während der gesamten Veranstaltung muss ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, eingehalten werden. Somit gilt auch keine Maskenpflicht auf den Sitz- und Stehplätzen im Stadion, aber in allen sonstigen Arenabereichen.

• Stadien und Arenen dürfen mit maximal 25% Kapazität genutzt werden. Die zulässige Höchstteilnehmerzahl bestimmt sich nach der Anzahl der vorhandenen Plätze, bei denen ein Mindestabstand zu anderen Plätzen von 1,5 m eingehalten werden kann. Zu den Nachweisen ist auch ein Ausweisdokument mitzuführen.

Ausgenommen sind Kinder bis zum 6. Geburtstag sowie Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im  Rahmen des Schulbesuchs unterliegen. Für deren Stadionbesuch ist allerdings die Vorlage eines Altersnachweises durch ein entsprechendes Dokument erforderlich.

REGELUNG FÜR BUSINESSDAUERKARTEN-, DAUERKARTEN- UND TAGESTICKETINHABER FÜR DAS SPIEL AM 26.11.

Zur Umsetzung der Mindestabstände wird es in Absprache mit unserem Ticketanbieter Reservix folgende Lösung für alle Inhaber von Tickets für das Spiel gegen Weiden geben:

Der Vorverkauf wurde gestoppt. Alle Businessdauerkarten- und Dauerkarteninhaber sowie alle bis dato gekauften Tageskarten erhalten Zugang zum Spiel am Freitag.

Über die jeweiligen 4-stelligen Ticketcodes können online unter https://evr.reservix.de/events in der gekauften Preiskategorie die Plätze neu eingebucht werden, das System errechnet und verteilt die Plätze automatisch mit dem notwendigen Mindestabstand. Es besteht daher keine Garantie für den gebuchten (Stamm)Platz.

Checkliste zur Buchung:

  • Eingabe des 4-stelligen Codes auf der Karte
  • Personalisierung zwingend notwendig
  • Die Buchung abschließen bis zum Ende
  • Erst dann kommt das neue 0-Euro Ticket per Mail

Die Buchung ist nur in der gebuchten Preiskategorie möglich!
Übersicht über die Kategorien:

  • Kategorie 1: A2, A3, A4, C21, B15, B16
  • Kategorie 2: A1, A5, A6, C19, C20, C22, C23, B10 bis B14
  • Stehplätze: A1 bis A6 und B7 bis B18
  • Gästeblock: B17 und B18

Wir bitten alle Ticketinhaber, die Buchungen bis 12 Stunden vor Spielbeginn vorzunehmen. Nicht eingebuchte Plätze gehen in die freie Verkaufsphase.

FREIER TICKETVORVERKAUF FÜR TAGESTICKETS

Start: Freitag, 26.11. um 8 Uhr morgens.
Resttickets sind ausschließlich online erhältlich. Es wird vorläufig keine Abendkassen mehr geben!
Für den freien Verlauf sind keine Aktionscodes notwendig. Bei Erreichen der Kapazitätsgrenze wird der Ticketverkauf beendet.

 


TESTSTRECKE FÜR DIE HEIMSPIELE GEPLANT

Aufgrund der neuen 2G Plus - Regel planen wir zusammen mit unserem Partner dem Bayerischen Roten Kreuz für die Heimspiele aktuell eine Teststrecke an der Donau-Arena. Interessierte Fans sollen sich dann online einen Termin für die kostenfreie Testung buchen können. Sobald die Terminkapazitäten ausgeschöpft sind, ist eine Testung vor Ort nicht mehr möglich.
Aufgrund der Wartezeiten empfiehlt es sich, bereits getestet zum Spiel zu kommen.

Sobald wir hierzu nähere Informationen vorliegen haben, werden wir Euch rechtzeitig informieren. Im Moment wird noch die technische und organisatorische Umsetzung geprüft.

Alle weiteren Informationen zu den neuen 2G Plus Regeln werden wir im Laufe des heutigen Nachmittages veröffentlichen.


FINAL CALL

Wenn ihr für eure Liebsten ein Eisbären Trikot zu Weihnachten verschenken möchtet, gebt bitte eure Order bis spätestens 26. November in Form einer Onlinebestellung ab unter

https://eisbaeren-regensburg.shop

Nur bis zu diesem Bestelldatum kann die rechtzeitige Lieferung garantiert werden.

Mit dem einmalig einlösbaren Rabattcode XMAS21 erhaltet ihr außerdem auf eure Trikotbestellung bis 26. November 15% Nachlass! Der Rabatt gilt ausschließlich für Online-Bestellungen in unserem Shop und nur für Trikots.


SPIEL GEGEN WEIDEN KANN STATTFINDEN

Nun ist es offiziell: nachdem die Tests der Spieler negativ waren, kann das Heimspiel am Freitag gegen Weiden stattfinden. Es wird während der Woche noch weitere Schnelltests der gesamten Mannschaft geben, um Risiken auszuschliessen. Aktuell sind die Spieler aus Kontaktgruppe 1 bis auf Weiteres noch von der Mannschaft und ihren Familien und Partnerinnen isoliert. Sie werden sich erst Ende der Woche und nach einer gesonderten Testung aus der freiwilligen Selbstisolation begeben.

Alle Infos zu 2G Plus und darüber hinausgehende Maßnahmen können erst bekanntgegeben werden, sobald die Beschlüsse des Kabinetts den Ämtern vorliegen. Dies wird voraussichtlich am 24. November sein. Bis dahin bleibt der Ticketvorverkauf für die Spiele geschlossen.

 


ARENA DER TRÄUME PRÄSENTIERT EISBÄREN TRAUMPFOTEN, NEUES WARMUP TRIKOT UND MOTTOSPIELTAG GEGEN WEIDEN

"Es gibt heute - und das ist eine Ausnahme in dieser Zeit - nur Erfreuliches zu berichten." So eröffnete Moderator Armin Wolf die jüngste Pressekonferenz des Eishockey-Oberligisten Eisbären Regensburg im Pater-Rupert-Mayer-Zentrum in Regensburg. Und er sollte Recht behalten, wenngleich es nicht um den Sport ging. Vielmehr stand mit der "Arena der Träume" das breit aufgestellte Sozialprojekt der Profi-Mannschaft im Mittelpunkt. Vorgestellt wurden die "Eisbären Traumpfoten", eine inzwischen zehn Vierbeiner und vier Menschen zählende Therapiehundestaffel. Außerdem wurden ein Themenspieltag für "THEO", das Zentrum für tiergestützte Therapien Ostbayern, angekündigt und ein neues Warm-up-Trikot präsentiert.

Die ersten Einsätze der Assistenz- und Therapiebegleithunde der "Eisbären Traumpfoten" hätten bereits erfolgreich stattgefunden, erzählte Wolf. Doch Anschaffung, Ausbildung und Einsatz derartiger Tiere werde in Deutschland nicht durch öffentliche Gelder oder Krankenkassen unterstützt. "Dieses Problems haben sich nun die Eisbären Regensburg angenommen. Wir stellen für alle Teilbereiche Geld zur Verfügung." Unter der Leitung von Dr. Katharina und ihrer Schwester Susanne Gold, umfasse das Team inzwischen vier Menschen und zehn Hunde - Tendenz steigend. Menschen aller Altersgruppen nehmen dieses Angebot laut Wolf in Anspruch.

Katharina Gold betonte: "Die Hunde sind schon im Einsatz. Eine wird Schulhündin in der Bischof-Wittmann-Schule in Regensburg, aber wir haben auch schon die ersten Tiere im Bereich Palliativ-Pflege, im Bereich Handicap - sowohl geistig wie auch körperlich - und auch einige Patienten und Klienten im Bereich psychische Erkrankungen." Ein Vorteil sei die Größe des Teams: "Wir können schauen, welcher Hund zu welchem Patienten passt. Die einen brauchen etwas Lebhaftes, die anderen eher etwas Ruhiges, die einen wollen was Helles, die anderen etwas Dunkleres." So könne immer genau das geschickt werden, was die Patienten benötigen.

Es folgte die Vorstellung des "THEO", Zentrum für tiergestützte Therapien Ostbayern. Der VKM Regensburg, Verein für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V., plant, im Landkreis Regensburg, genauer in der Gemeinde Zeitlarn, einTherapiezentrum zu errichten und benötigt dafür über drei Millionen Euro, wie VKM-Vorsitzende Christa Weiß erläuerte. "Wir wollen Menschen mit verschiedensten Herausforderungen tiergestützte Therapien mit unterschiedlichsten Tieren ermöglichen." Hier sei also nicht nur die Hundestaffel der Eisbären eingeplant, sondern auch Hasen, Alpakas, Hühner, Gänse und vor allem Pferde - der VKM biete schon über 30 Jahre Jahre Reittherapien an. Weiß ergänzte: "Wir haben festgestellt, wie hilfreich diese Art der Therapie ist und uns entschlossen, das noch weiter auszubauen." Für das geplante Zentrum hat die Stadt Regensburg dem VKM ein Grundstück auf Erbpacht-Basis in der Gemeinde Zeitlarn zur Verfügung gestellt. Derzeit werden fieberhaft Spenden gesammelt, um möglichst zeitnah mit dem Bau beginnen zu können, berichtete Weiß.

Andrea Dobsch, Zeitlarns Bürgermeisterin, sicherte einmal mehr ihre Unterstützung und die der Gemeinde für "dieses Leuchtturmprojekt" zu. Bislang habe der Gemeinderat allen Vorhaben rund um die Initiative einstimmig zugestimmt. "Ich bin sehr stolz, dass sie sich Zeitlarn für dieses tolle Projekt ausgesucht haben. Wir werden das immer offen begleiten." Auch finanziell versuche die Gemeinde, "nach Leibeskräften", THEO unter die Arme zu greifen: Im Rathaus gebe es eine Spendenbox für die Aktion.

Christian Sommerer, Geschäftsführer der Eisbären, kündigte an, dass der kommende Spieltag des Teams zum "THEO-Themenspieltag" ausgerufen wird, um Aufmerksamkeit für die Initiative zu schaffen. Passend: Die anstehende Partie am Freitagabend, 26. November, steigt gegen die Blue Devils aus Weiden, den Tabellenführer (Spielbeginn 20 Uhr). Die Partie ist also nicht nur ein Spitzenspiel, sondern auch ein Derby. Wermutstropfen: Corona-bedingt sei die Zuschauerkapazität der Donau-Arena derzeit auf 25 Prozent gedrosselt, weshalb nur rund 1200 Fans die Begegnung verfolgen können. Sommerer sagte: "Es freut uns sehr, dass wir den geplanten Tiertherapiehof unterstützen können. Eigentlich wollten wir am Spieltag Spenden sammeln, aber mit den wenigen Zuschauern ist das schwierig. Nichtsdestotrotz haben wir schon eine Spende dabei." 1500 Euro, einen Teil der Erlöse aus der jüngsten Versteigerung der Aufwärmtrikots, überreichte Sommerer an Weiß.

In diesem Rahmen wurden auch die neuen Warm-up-Jerseys der Mannschaft präsentiert: Erneut handelt es sich um "Arena-der-Träume"-Trikots, die später für den guten Zweck verkauft werden sollen. Bereits am Freitag gegen Weiden werde das Team die neuen Outfits das erste Mal tragen.

Michael Eibl, Direktor und stellvertretender Vorsitzender der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Regensburg (KJF), der das Pater-Ruper-Mayer-Zentrum angehört, lobte das soziale Engagement des Eishockey-Klubs: "Bei den Eisbären denkt man an bullige Sportler, Kampf, Auseinandersetzung. Ich bin auch begeisterter Zuschauer, ihr seid Klasse, was ihr macht im Sport. Aber, dass ihr euch auch so viel um das Soziale kümmert, da sage ich nur: Höchsten Respekt. Ihr bringt auch viele Sozialinitiativen zusammen. Dankeschön dafür."

Regensburgs Bürgermeisterin für Sport und Soziales und Schirmherrin der "Arena der Träume", Dr. Astrid Freudenstein, schlug ähnliche Töne an: "Dass sich der Sport so sehr ums Soziale kümmert, ist alles andere als selbstverständlich. Therapien mit Tieren finde ich eine ganz besonders schöne Idee: Ich glaube manchmal, dass Tiere vielleicht die besseren Menschen sind. Wo Menschen nicht mehr so viel erreichen können, da öffnet sich das Herz doch oft bei Tieren. Sie reagieren ganz unvoreingenommen auf jeden Menschen - egal ob dieser ein Handicap hat, oder nicht." Die "Eisbären Traumpfoten" und die Unterstützung für "THEO" seien daher "sehr schöne Aktionen", die Regensburg auszeichnen - "und wenn Weihnachten näher rückt, noch mehr."


GUTE NACHRICHTEN: PCR TESTS NEGATIV

Wie uns eben mitgeteilt wurde, sind alle bisher gemachten PCR Tests negativ. Wir gehen davon aus, dass das Spiel am Freitag wie geplant stattfinden kann. Das Spiel gegen Weiden wird unter einem besonderen Motto stehen. Alle weiteren Informationen werden wir morgen veröffentlichen.

 


UMFRAGE BEENDET

Ihr habt gewählt, der neue Torsong ist Kernkraft 400 von Zombie Nation, dem Techno- und Electro-Projekt des Münchner DJs und Musikproduzenten Florian Senfter.
Der Song gewann in der finalen Abstimmung gegen Song 2 von Blur mit 50,6% der Stimmen. Wir bedanken uns bei 2706 teilnehmenden Fans an unserer Onlineumfrage!

SPIELABSAGE HEIMSPIEL EISBÄREN GEGEN SC RIESSERSEE

Auch das Heimspiel gegen den SC Riessersee am 21. November wurde nach Rücksprache mit dem DEB und den Verantwortlichen aus Garmisch vorsorglich abgesagt. Die Ergebnisse der PCR Tests, die am Samstagvormittag mit den Spielern der Eisbären durchgeführt wurden, werden nicht vor Montag erwartet.
Über einen Nachholtermin wird entsprechend zeitnah von Seiten des Deutscher Eishockey-Bund, dem SC Riessersee und den Eisbären Regensburg informiert. Ebenso bezüglich der Vorgehensweise bezüglich bereits gekaufter Tagestickets. Bis dahin bitten wir um Geduld und bedanken uns für das Verständnis, im Besonderen bei den Teams des Deggendorfer SC und des SC Riessersee.

SPIELABSAGE

Aufgrund eines Kontakts in der Mannschaft zu einer positiv getesteten Person haben sich die Verantwortlichen der Teams aus Deggendorf und Regensburg zusammen mit dem DEB darauf verständigt, das Spiel heute Abend vorsichtshalber abzusagen, um die Gesundheit aller Beteiligten nicht zu riskieren.

Wir informieren zeitnah über die weitere Vorgehensweise und einen Nachholtermin.

 


FINALE FÜR DEN TORSONG

Über 1500 Fans haben mittlerweile abgestimmt, nun stehen zwei Songs im Finale!
 
Hier geht’s zur Entscheidung: 🥅 🎵
 
 
Foto: Arsito | Melanie Feldmeier