GAME DAY

Nachdem sich die Hannover Scorpions im dritten Spiel knapp mit 3:2 durchsetzen und die Serie auf 2:1 verkürzen konnten, haben die Eisbären heute die nächste Chance mit einem Sieg ins Playoff Finale einzuziehen.
Auf gehts Rengschburg, lasst uns die Arena wieder gemeinsam in einen rot-weissen Hexenkessel verwandeln! Alle coronabedingten Zugangseinschränkungen sind aufgehoben, ebenso die Pflicht zum Tragen einer Maske.

  • Die Abendkassen öffnen ab 90 Minuten vor Spielbeginn
  • Die Eingänge Ost und West sind ab 90 Minuten vor Spielbeginn geöffnet

Onlinetickets im Vorverkauf:

https://evr.reservix.de/events

Livestream:

https://www.sprade.tv/team/48/

Liveticker:

www.eisbaeren-liveticker.de

Game Day wird Euch präsentiert von Bischofshof. Bier für Freunde.


TICKETVORVERKAUF GESTARTET

Ab sofort könnt ihr euch eure Tickets für Spiel 4 sichern!

https://evr.reservix.de/events

Auf geht's, Rengschburg! Nächster Matchpuck zu Hause in der Donau-Arena, was gibt es Besseres zum Abschluss des langen Wochenendes? Lasst uns die Eisbären zum Sieg peitschen.


EISBÄREN UNTERLIEGEN DEN SCORPIONS KNAPP

Vor 1233 Zuschauer konnten die Hannover Scorpions den ersten Matchpuck der Eisbären abwehren. Mit 2:3 mussten sich die Oberpfälzer knapp geschlagen geben. Für die Eisbären waren Lukas Wagner und Tomas Gulda an diesem Abend erfolgreich.

Zusammenfassung der Highlights: https://www.thefan.fm/details/10375/

Bei den Eisbären gab es keine Änderungen. Hannover musste auf Stammgoalie Brett Jaeger und Verteidiger Thomas Supis verzichten. Dafür stand Robin Just wieder im Aufgebot der Niedersachsen.

Die Niedersachsen starteten wie zu erwarten war mit mächtig Dampf und hatten auch die ersten Chancen der Partie. Doch früh in der Partie setzten die Eisbären ein Ausrufezeichen. Lukas Wagner versuchte es einfach mal und sorgte direkt für die 1:0 (4.) Führung. Kurz darauf hatte Tomas Plihal die dicke Möglichkeit zu erhöhen, doch er brachte die Scheibe leider nicht im Tor unter. Die Scorpions hatten mehr von der Partie und drängten die Regensburger tief ins eigene Drittel. Robin Just hatte dabei die dickste Gelegenheit. In der 12. Spielminute konnten die Hausherren allerdings doch jubeln. Julian Airich stocherte die Scheibe zum 1:1 (12.) über die Linie. Die erste Unterzahlsituation überstanden die Oberpfälzer schadlos und konnten kurz vor der Sirene selbst in Überzahl agieren. Bis zur Pause sollte allerdings nichts mehr passieren.

Die Eisbären starteten somit mit einem Mann mehr in den Mittelabschnitt, konnten dies aber nicht zur Führung nutzen. Als die Hausherren wieder komplett waren, konnten sie durch Andy Reiß mit 1:2 (24.) in Führung gehen. Hannover zeigte im weiteren Spielverlauf, dass sie unbedingt in die Serie zurückkommen wollen und zeigten eine starke Leistung. Die Eisbären versuchten es immer wieder, kamen allerdings nicht durch das Abwehrbollwerk der Scorpions. Beide Teams lieferten sich erneut einen harten, aber fairen Kampf auf dem Eis. Kurz vor der Pause bauten die Eisbären noch einmal Druck auf und dies wurde auch belohnt. Zunächst scheiterte Andrew Schembri an Preuß, doch Tomas Gulda setzte nach und glich zum 2:2 (39.) aus.

Im letzten Abschnitt warfen beide Team nochmal alles rein und wollten die Führung. Chancen gab es auf beiden Seiten, doch immer wieder waren die Abwehrreihen zur Stelle und vereitelten die entgegenkommenden Angriffe. In einem hochintensiven aber immer fairen Partie zeigten beide Teams den 1233 Zuschauern tolles Playoff-Eishockey. Kurz vor Ende der Partie setzten die Hausherren den Schlusspunkt und konnten durch Christoph Koziol den Siegtreffer zum 2:3 (58.) erzielen.

Somit verkürzen die Scorpions in der Serie auf 2:1 und gastieren am Montag um 17:00 Uhr erneut in der Donau Arena.

Tickets gibt es ab 17.4. um 9 Uhr unter https://evr.reservix.de/events

 


RICHTIG TIPPEN UND GEWINNEN!

Bis zum Eröffnungsbully könnt ihr heute wieder euren Tipp* abgeben. Das geht ganz einfach online, ausschließlich unter diesem Link

https://fcld.ly/playofftipp

Zu gewinnen gibt’s Playoff-Tickets und Ticketgutscheine. Was tippt ihr für heute Abend?

*Veranstalter des Preisausschreibens ist die AOK Bayern. Teilnahmeberechtigt ist jede natürliche Person ab Vollendung des 18. Lebensjahres mit ständigem Wohnsitz in Bayern. Wir behalten uns vor, Teilnehmende, im Falle einer Mehrfachteilnahme oder im Fall von falschen Angaben zur Person, vom Preisausschreiben auszuschließen. Mitarbeitende der AOK Bayern sowie ihre Angehörigen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Gewinnansprüche sind nicht übertragbar. Die Ermittlung der Gewinnenden, findet unter allen gültigen Teilnahmen mit der richtigen Antwort / dem richtigen Tipp, statt. Wir verlosen bei jedem Spiel 2 x 2 Eisbären-Tickets für ein anstehendes (Playoff-) Heimspiel in der Donau-Arena. Besitzer einer Dauerkarte erhalten stattdessen einen Rabatt i.H. 40,- Euro auf eine Dauerkarte der kommenden Saison angerechnet.


GAME DAY

Es steht 2:0 in der Halbfinalserie, Matchpuck für unsere Eisbären heute in Hannover! Verfolgen könnt ihr das Spiel auf den folgenden Kanälen

Livestream:

https://www.sprade.tv/team/61/

Eisradio:

www.eisradio.de

Liveticker:

www.eisbaeren-liveticker.de

Allen Fans, die  unsere Jungs heute live vor Ort unterstützen, wünschen wir eine gute und sichere Fahrt!


EISBÄREN MIT ERSTEM MATCHPUCK IM HALBFINALE

Vor 3025 Zuschauern bezwangen unsere Eisbären am Donnerstagabend die Hannover Scorpions im zweiten Vergleich mit 8:5 und gehen somit mit der 2:0 Serienführung in Spiel drei. Damit machten sie unserem Headcoach Max Kaltenhauser, der am heutigen Tag seinen 41. Geburtstag feiert, vorab auch gleich ein passendes Geburtstagsgeschenk.

Hochmotiviert, hochkonzentriert und top vorbereitet wird unser Team am Ostersamstag zum zweiten Mal nach Niedersachsen reisen und alles versuchen, um den Einzug ins Playoff Finale möglich zu machen. Das wird eine schwere Aufgabe, da die Scorpions sicher alles versuchen werden, um den Sweep zu verhindern.

Der Vorbericht wird Euch präsentiert von unserem Sponsor Alphatec Schaltschranksysteme 

 


EISBÄREN HOLEN AUCH SPIEL 2

Die 3025 Zuschauern sahen am Donnerstagabend ein packendes Playoffspiel. Die Oberpfälzer zeigten erneut eine starke Leistung und bezwangen die Gäste aus Hannover mit 8:5.
Die Treffer für die Eisbären erzielten: Andrew Schembri, Korbinian Schütz, Tomas Plihal (2x), Erik Keresztury, Tomas Schwamberger, Lukas Heger und Jakob Weber.

Zu den Highlights: https://www.thefan.fm/details/10373/

Im Lager der Eisbären gab es bis auf die bekannten Ausfälle keine weiteren zu beklagen, somit konnten sie unverändert wie im ersten Duell in die Begegnung gehen. Auch bei den Gästen gab es keine Veränderungen in der Aufstellung. Im Tor standen sich ebenfalls erneut Patrick Berger und Brett Jaeger gegenüber.

Der erste Abschnitt begann nach nur wenigen Sekunden mit der kalten Dusche für die Eisbären. Brad Ross konnte Patrick Berger mit dem ersten Abschluss der Partie direkt überwinden und für die 0:1 Führung sorgen. Gleich darauf setzten sich die Gäste wieder im Drittel der Eisbären fest und drängten auf den nächsten Treffer. Doch nur kurz darauf fanden die Oberpfälzer die passende Antwort und konnten durch Andrew Schembri zum 1:1 (3.) ausgleichen. Beide Teams legten ein hohes Tempo und viel Kampf an den Tag. Ein schneller Spielzug über Consti Ontl und Tomas Plihal schloss Korbinian Schütz in der 6. Minute trocken zum 2:1 ab und damit war das Spiel schon gedreht. Nach einem Zusammenprall musste Brett Jaeger seinen Posten im Tor der Gäste räumen, Ansgar Preuß übernahm ab der 12. Minute.
Beide Mannschaften hatten in der Folge ihre Chancen, es dauerte allerdings bis zur 19. Spielminute, ehe der nächste Treffer fallen sollte. Wieder waren es die Eisbären, die eine unübersichtliche Situation vor dem Tor der Gäste ausnutzen konnten. Diesmal konnte Tomas Plihal die Scheibe überlegt zum 3:1 in die Maschen befördern. Allerdings schlugen die Scorpions nochmal zurück und verkürzten in derselben Minute auf 3:2, was auch den Pausenstand bedeuten sollte.

Im zweiten Drittel erwischten wieder die Gäste den besseren Start. Michael Hammond nutzt einen Fehler im Aufbau eiskalt aus und konnte die Partie zum 3:3 (23.) ausgleichen. Die Scorpions hatten in der Folge klare Vorteile und drängten die Eisbären enorm in die Defensive. Dies sollte sich schließlich auch auszahlen. Wieder ging die Scheibe nicht raus und Mario Trabucco nutze dies erneut eiskalt zur 3:4 (26.) Gästeführung.
Doch die Regensburger steckten nicht auf, kämpften sich zurück ins Spiel und belohnten sich mit dem Ausgleich: Peter Flache und Erik Keresztury arbeiteten hart, holten sich den Puck im Drittel der Gäste und Keresztury sorgte mit seinem Treffer zum 4:4 für den Gleichstand.
Von da an drehte sich die Partie. Nun waren die Eisbären wieder obenauf. In der 37. Spielminuten besorgte Tomas Schwamberger die erneute Führung zum 5:4 und Lukas Heger setzte eine Minute vor der Pause noch einen drauf und fälschte zum 6:4 (39.) Pausenstand ab.

Im Schlussabschnitt versuchten die Gäste nochmal alles um den Anschluss zu erzielen, doch die Eisbären verteidigten stark und ließen nichts zu. Erik Keresztury scheiterte nach toller Kombination knapp an der Latte. Besser machte es Jakob Weber in der 48. Minute, dem ging ebenfalls ein schnell gespielter Angriff voraus, welchen der Verteidiger mit voller Wucht zum 7:4 in die Maschen zimmerte.
Nur zwei Minuten später enteilte Tomas Plihal den Gästen und erhöhte auf 8:4 (50.).
Den Schlusspunkt setzten dann noch die Gäste, die im Powerplay kurz vor Spielende durch Thomas Reichel den 8:5 Endstand markierte.

Spiel 2 geht somit an die Eisbären, die am Samstag somit den ersten Matchpuck haben. Um 18:00 Uhr gastieren diese dann erneut bei den Scorpions in der hos de groot Eisarena zu Spiel 3.

 


AOK QUICKTIPP

Bei jedem Playoffspiel, egal ob Heim oder Auswärts, könnt ihr am Spieltag bis zum Eröffnungsbully euren Tipp* abgeben. Das geht ganz einfach online, ausschließlich unter diesem Link

https://fcld.ly/playofftipp

Zu gewinnen gibt’s Playoff-Tickets und Ticketgutscheine.

Was tippt ihr für heute Abend?

*Veranstalter des Preisausschreibens ist die AOK Bayern. Teilnahmeberechtigt ist jede natürliche Person ab Vollendung des 18. Lebensjahres mit ständigem Wohnsitz in Bayern. Wir behalten uns vor, Teilnehmende, im Falle einer Mehrfachteilnahme oder im Fall von falschen Angaben zur Person, vom Preisausschreiben auszuschließen. Mitarbeitende der AOK Bayern sowie ihre Angehörigen sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Gewinnansprüche sind nicht übertragbar. Die Ermittlung der Gewinnenden, findet unter allen gültigen Teilnahmen mit der richtigen Antwort / dem richtigen Tipp, statt. Wir verlosen bei jedem Spiel 2 x 2 Eisbären-Tickets für ein anstehendes (Playoff-) Heimspiel in der Donau-Arena. Besitzer einer Dauerkarte erhalten stattdessen einen Rabatt i.H. 40,- Euro auf eine Dauerkarte der kommenden Saison angerechnet.


GAME DAY

Rengschburg, es ist soweit! Heute Abend ist HEIMSPIEL im HALBFINALE!

Unsere Jungs haben in Hannover mit einer beeindruckenden Leistung vorgelegt und wir führen nun 1:0 in der Serie. Auf gehts, lasst uns die Arena wieder gemeinsam in einen rot-weissen Hexenkessel verwandeln!

Alle coronabedingten Zugangseinschränkungen sind aufgehoben, ebenso die Pflicht zum Tragen einer Maske.

  • Die Abendkassen öffnen ab 90 Minuten vor Spielbeginn
  • Die Eingänge Ost und West sind ab 90 Minuten vor Spielbeginn geöffnet

Onlinetickets im Vorverkauf:

https://evr.reservix.de/events

Livestream:

https://www.sprade.tv/team/48/

Liveticker:

www.eisbaeren-liveticker.de

Game Day wird Euch präsentiert von Bischofshof. Bier für Freunde.

 


EISBÄREN EMPFANGEN SCORPIONS ZU SPIEL 2

Mit einer extrem starken Mannschaftsleistung konnten die Eisbären Regensburg im ersten Duell mit den Hannover Scorpions am Dienstagabend den ersten Sieg in dieser Halbfinalserie einfahren und die Serie somit an die Donau holen. Beim 2:0 Auswärtserfolg konnten Richard Divis und Tomas Schwamberger die Treffer für die Oberpfälzer erzielen. Zudem sicherte sich Patrick Berger durch eine überragende Leistung seinen ersten Shutout in den laufenden Playoffs.

Nun empfängt das Team von Max Kaltenhauser am Donnerstagabend das Topteam aus Niedersachsen zum zweiten Aufeinandertreffen. Die Mannschaft wird wieder bestens eingestellt und hochmotiviert in dieses Spiel gehen und den Scorpions wieder einen großen Kampf liefern.

Die ganze Mannschaft wünscht sich eine volle Arena und freut sich erneut auf euren lautstarken Support von den Rängen!

Alle Corona Auflagen sind aufgehoben. Tickets gibt es unter https://evr.reservix.de/events und ab 90 Minuten vor Spielbeginn an den Abendkassen.

Der Vorbericht wird Euch präsentiert von unserem Sponsor Alphatec Schaltschranksysteme.