EINZELTICKETS FÜR DIE VORBEREITUNG: VORVERKAUF FÜR ZWEI ÖFFENTLICHE TESTHEIMSPIELE STARTET!

Insgesamt sieben Testspiele gegen hochkarätige Gegner haben die Eisbären Regensburg vereinbart, um sich nach dem Meistertitel in der Eishockey-Oberliga und dem damit verbundenen Aufstieg in die zweithöchste deutsche Spielklasse, die DEL2, auf die kommenden Aufgaben in der neuen Liga vorzubereiten. Von den vier Begegnungen, die in Regensburg stattfinden, sind zwei Partien auch öffentlich für Zuschauer zugänglich: Der Auftakt in die neue Saison am Freitag, 12. August 2022, ab 20 Uhr gegen den HC Banik Sokolov aus Tschechien sowie das Heimspiel am Sonntag, 4. September 2022, ab 19:30 Uhr gegen den neuen Liga-Rivalen ESV Kaufbeuren. Beide Male treten die Eisbären in der Haupthalle der Donau-Arena an. Ab heute, Mittwoch, 3. August, läuft nun der Vorverkauf für die zwei Top-Spiele, die als erste Standortbestimmungen für die Eisbären nach deren Aufstieg in die Zweite Liga gelten. Die Eisbären wollen dabei nach Möglichkeit mit allen Neuzugängen antreten – die Fans haben also erstmals die Chance, alle neuen Spieler in den Heimspielen zu beobachten (in den neuen Trikots).

Der tschechische Zweitligist HC Banik Sokolov aus der Karlsbader Region nahe der deutschen Grenze dürfte zum Auftakt auch direkt ein echter Gradmesser sein, scheiterte es in den zurückliegenden Playoffs der zweithöchsten tschechischen Spielklasse erst im Halbfinale – und das nur knapp am späteren Meister, dem HC Dukla Jihlava.

Schütz vs. Schütz - Duell zweier Regensburger Brüder

Auch das Kräftemessen mit dem neuen Liga-Konkurrenten ESV Kaufbeuren verspricht intensives Eishockey und dürfte einen Vorgeschmack darauf bieten, was die Eisbären in der DEL2 erwartet. Interessant: Es gibt ein Wiedersehen mit dem gebürtigen Regensburger Simon Schütz. Der heute 24-jährige Verteidiger durchlief den Nachwuchs des EV Regensburg und absolvierte bis 2016 71 Spiele im Oberliga-Team der Oberpfälzer. Dabei kommt es sogar zum Bruder-Duell: Simons älterer Bruder Korbinian Schütz hat bei den Eisbären verlängert und trifft damit schon in der Vorbereitung das erste Mal auf Simon.

Die Preise für beide Partien belaufen sich auf 16 Euro für Erwachsene und 11 Euro für Kinder und Jugendliche. Menschen mit Behinderung zahlen 13 Euro, für Kinder und Jugendliche mit Behinderung kostet ein Ticket 9 Euro.

Tickets gibt es online unter:
www.ebr.live

Haupthalle belegt: Restliche Heim-Testspiele ohne Zuschauer

Die anderen beiden Heimspiele im Vorbereitungsprogramm finden ohne Zuschauer in der Trainingshalle der Donau-Arena statt (Freitag, 19. August, 20 Uhr gegen die Kassel Huskies und Freitag, 9. September 2022, 20 Uhr gegen die Heilbronner Falken). Grund hierfür ist die Belegung der Haupthalle an beiden Tagen. Da Aufwand und Kosten den Nutzen bei weitem übersteigen würden, haben sich die Eisbären Regensburg schweren Herzens dazu entschlossen, zu diesen Partien keine Zuschauer zuzulassen. Sie werden auch nicht in den Dauerkarten enthalten sein beziehungsweise preislich einkalkuliert werden, auch Einzeltickets sind dementsprechend nicht zu erwerben. Ob eine (SpradeTV-)Übertragung angeboten wird, wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 

Das komplette Vorbereitungsprogramm finden Sie hier:
https://eisbaeren-regensburg.com/testspielprogramm-steht-eisbaeren-regensburg-vereinbaren-sieben-vorbereitungspartien

 

Text: Jan-Mirco Linse
Grafiken: Eisbären Regensburg

          

 

Vorbereitungsprogramm:

August:

Freitag, 12.8.2022, 20 Uhr: Eisbären Regensburg – HC Banik Sokolov

Freitag, 19.8.2022, 20 Uhr: Eisbären Regensburg – Kassel Huskies (Trainingshalle – keine Zuschauer)

Samstag, 27.8.2022, 17 Uhr: HC Banik Sokolov – Eisbären Regensburg

September:

Freitag, 2.9.2022, 19:30 Uhr: EK Zeller Eisbären – Eisbären Regensburg

Sonntag, 4.9.2022, 19:30 Uhr: Eisbären Regensburg – ESV Kaufbeuren

Freitag, 9.9.2022, 20 Uhr: Eisbären Regensburg – Heilbronner Falken (Trainingshalle – Keine Zuschauer)

Sonntag, 11.9.2022, 18:30 Uhr: ESV Kaufbeuren – Eisbären Regensburg